Sorry! (Stereo Unplugged)

"I have always depended on the kindness of strangers." (Blanche DuBois)

Pandora Pop ist da und begrüßt die Gäste in schillernden Kostümen, doch der Raum ist leer, verwüstet, die Party vorbei. Alles was wir sehen ist die Tanzfläche, eine verbotene Zone, die Spuren der Erinnerung, das Schlachtfeld am Morgen danach... In schillernden Neon-Kostümen, irgendwo zwischen Eiskremverkäufer, Stewardess und Freizeitpark, erzählt Pandora Pop futuristische Sagen, hält nostalgische Reden über eine Zeit, die erst noch kommt. Doch der Moment des gemütlichen Beisammenseins scheint schon lange vorbei, zu tief sind die Wunden der Vergangenheit.

Die Performance bewegt sich zwischen dem Hier und Jetzt, dem virtuellen Raum und dem, was scheinbar vorausging. Eine Ungleichzeitigkeit von Ereignissen und Aktionen, die sich vorwärts und rückwärts durch Raum und Zeit bewegen.

Von und mit: Anna Hertling, Katharina Trabert, Britta Wirthmüller, Petra Zanki & Rebecca Egeling
Produktion: Pandora Pop
Weitere Mitarbeit: Roland Rödermund, Damir Šimunovic, Stjepan Grbic a.k.a Rodion, Aaron Austin-Glen, Mirco Winde
Dank an: Ružica Kovacevic, Florian Malzacher, Juliane Stegner, Damir Žižic, Jasna Žmak, ekscena crew, Palace Hotel Zagreb, Christian Heck und an alle unsere Freunde!

Wurde gezeigt am 2. Mai 2009 während des PLATEAUX Festivals am Künstlerhaus Mousonturm, Frankfurt.

Sorry! (Stereo Unplugged) - The Interview



Video abspielen

Videos

Förderer und Unterstützer

Sorry! (Stereo unplugged) ist entstanden mit der freundlichen Unterstützung von:

Plateaux Festival Mounsonturm Frankfurt
Banana Gerilla Production Company, Zagreb
Goethe Institut Zagreb
Transwarp Foundation EkS-scena- Zagreb